Schauspieler, die ich richtig doof finde.

Auf Blogs (auch auf meinem Blog) findet man häufig Listen und Artikel von Filmen, Serien und Schauspielern, die besonders toll sind und die, nach Meinung des Autors, jeder kennen sollte. Die fröhliche Bloggerwelt ist ja dafür bekannt, die perfekte Oberfläche zu wahren und nur selten mal doofe Themen anzusprechen. Aber ich, ha! Ich werde es heute wagen und die grausame Wahrheit aussprechen.

Heute geht es um Schauspieler, die ich nicht mag. Um es genau zu sagen: Es geht um Schauspieler, die ich vollkommen grundlos nicht mag. Also, mal als Beispiel: Ich mag Kristen Stewart nicht, weil ich der Meinung bin (und viele andere auch), dass sie nicht schauspielern kann. Es gibt also einen Grund, warum ich sie nicht mag. Oder zum Beispiel Channing Tatum – den mochte ich früher nicht, aber jetzt schon. Meine Abneigung war also nicht endgültig.

Aber die untenstehenden Schauspieler sind in der Regel recht beliebt, haben mitunter schon Preise eingeheimst für ihr Schauspiel und, ja, ich kann ihre Fähigkeiten sogar anerkennen. Aber ich kann sie einfach nicht leiden. Es fällt mir schwer, sie in Filmen zu sehen und deswegen meide ich die Filme meistens auch. Und wenn ich an sie denke, dann bin ich der festen Überzeugung, dass ich sie niemals werde mögen können.

Schauspieler, die ich einfach so, ohne Grund, nicht mag.

Sandra Bullock

Ich weiß, die gute Sandy B. ist überall beliebt. Aber nicht bei mir. Ich mag sie einfach nicht und ich finde, dass sie immer wirkt wie ein Dorftrottel. Nein, ich mochte auch Gravity nicht. Um ehrlich zu sein, habe ich mich die ganze Zeit gefragt wie es Sandra Bullocks labile und inkompetente Rolle jemals ins All geschafft hat.

Nicolas Cage

Nicolas Cage ist sozusagen seit Anbeginn der Zeit mein Erzfeind. Ich mochte ihn noch nie und vermutlich werde ich ihn nie mögen. Ich muss es so oberflächlich sagen, wie es ist: ich ertrage sein Gesicht nicht. Diese Abneigung meinerseits stellt meine Beziehung übrigens häufiger auf eine harte Probe, denn Nicolas Cage ist einer der Lieblingsschauspieler meines Freundes. Nein, ich habs wirklich nicht leicht…

Tobey Maguire

Der Grund, warum ich mich erst relativ spät mit Comic- und Superhelden anfreunden konnte, hat einen Namen: Tobey Maguire. Ich mochte ihn nicht als Spiderman und auch in keine seiner anderen Rollen. Nein, einfach nur Nein. Tobey und ich – das funktioniert einfach nicht. Ich finde, er sieht auch immer aus, als würde er gleich anfangen zu heulen. Was stimmt denn nicht mit ihm?

Ewan McGregor

Also bei Ewan McGregor kann ich wirklich nicht sagen, was es ist, das mich stört. Ich meine, er sieht sogar ganz gut aus! Und er war in Star Wars – okay, es waren Episode I bis III, aber Star Wars. Tatsächlich ist Ewan McGregor jemand, den ich gerne mögen würde. Aber es geht nicht. Und ich weiß nicht warum 🙁

Krysten Ritter

Kryten Ritter ist mir bisher hauptsächlich in Serien begegnet, zum Beispiel in Breaking Bad oder kurz in Gilmore Girls. Sie war ein Grund, Appartement 23 nicht weiter zu schauen (neben James van der Beek, den mag ich auch nicht). Jetzt spielt sie die Hauptrolle in Netflixs‘ Jessica Jones und ich kann voller Überzeugung sagen, dass ich null Interesse an dieser Serie habe und mich somit nicht vom Hype anstecken lasse.


So. Jetzt ist es raus. Ich bin ein oberflächlicher, irrationaler Mensch. Aber gleichzeitig frage ich mich, ob es euch bei manchen Schauspielern (oder anderen Stars) nicht auch so geht:

Wen könnt ihr nicht leiden, obwohl es dafür eigentlich gar keinen Grund gibt?

26 Antworten auf „Schauspieler, die ich richtig doof finde.“

  1. Ohhh, ich war früher so in Ewan McGregor verknallt! 🙁
    Ich sag nicht so gerne öffentlich, wenn ich jemanden nicht mag, weil ich das fies finde. Aber … okay … sie werden es wahrscheinlich nicht lesen: Sandra Bullock finde ich auch öde. Noch schlimmer finde ich allerdings Jennifer Aniston. Rachel McAdams mag ich auch nicht besonders. Und Channing Tatum auch nicht. Vor allem, weil ich absolut nicht verstehen kann, wie den irgendjemand attraktiv finden kann. Das waren jetzt hauptsächlich Frauen. Warum gibt es so wenig Typen, die ich nicht mag?

  2. Ich habe schon seit längerem einen Beitrag mit einer Top 5-Liste „Filme die alle toll, ich aber unheimlich doof finde“ in den Entwürfen, die ich mal fertig stellen muss. Dies hier geht in eine ähnliche Richtung 😀

    Bei den Männern ist Nicholas Cage auf meine Liste der Antipathie ebenfalls ganz oben. Pierce Brosnan und Adam Sandler leisten ihm Gesellschaft.

    Die Liste der Darstellerinnen wird von Angelina Jolie angeführt. Ich verstehe einfach nicht, warum die „alle“ so toll und hübsch finden. Julia Roberts und Bette Middler sind ebenfalls unerträglich.

    Und wenn wir schon beim Thema sind: Quentin Tarantino ist gnadenlos überbewertet.
    (There, I said it)

      1. @nurdertim
        …Quentin erscheint mir lediglich als Darsteller (von Psychopathen) talentiert. Bei Miss Jolie sind es mehr die frühen Filme, die für Ihr Schauspiel stehen. Gute Gegenüberstellung bietet eigentlich ‚Tomb Raider 1&2‘: Im Ersteren ist Lara Croft ein Nerd-Abziehbild – im Zweiten die Lady Croft, die ich mir vorstelle.
        bonté

  3. Also ich kann zum Beispiel Channing Tatum (ich find nur schon sein Namen dämlich) nicht ausstehen. Ebenso blöd finde ich Keira Knitghley, Angelina Jolie und Renée Zellweger. Und auch mit Brad Pitt werde ich nicht warm. Ewan McGregor finde ich hingegen wiederum toll.

  4. Nicolas Cage tut mir leid. Ich kann keinen Film mehr mit ihm sehen, weil er nur noch Schrott spielt. Nachdem ich erfahren habe, dass der arme Kerl pleite ist und in jedem Schrott mitspielen muss, habe ich ein gewisses Bedauern und Verständnis für ihn entwickelt.

    Auf Sandra B. stand ich in jungen Jahren sehr. In Speed und Demolition Man war sie eine Traumfrau für mich. Schauspielerisch wurde sie in ihren Rollen kaum gefordert. Die Bildgewalt und die Symbolik in Gravity fand ich großartig.

    Ewan McGregor ist definitiv in meinen Top 5 meiner beliebtesten Schauspieler.

    Den Hype um Krysten Ritter habe ich auch nie verstanden. Ich fand sie weder besonders talentiert, noch besonders hübsch. In Jessica Jones finde ich sie allerdings gut und das ist das erste Mal.

    Gegen K. Stew habe ich eine regelrechte Abneigung entwickelt, weil ich die Person nicht mag und unabsichtlich zu viel von ihr gehört habe. Sie ist eine sehr schlechte Schauspielerin, obwohl ich das nach Panic Room nicht gedacht hätte.

    Til Schweiger steht auf der gleichen Stufe wie K Stew. Til Schweiger kann nur Til Schweiger in Til Schweiger Filmen spielen.

  5. Nicolas Cage gehört zu meinen amerikanischen Lieblingsschauspielern. Viele nennen es Overacting, ich nenne ihn ein Ausnahmetalent, dessen Filme so sind wie die von Klaus Kinski. Von Perfekt bis total trashig. Aber der Schauspieler weiß zu begeistern. Ne gute Freundin von mir hält ihn übrigens für den heißesten Mann der Welt. Naja. Man kann es auch übertreiben 😉

    Sandy Bullock – geht so. Aber in Blind Side war sie super. Ich stehe ihr eher neutral gegenüber.

    Krysten Ritter – für mich neben James van der Beek und natürlich Dreamer Walker der Grund, die Serie zu schauen.

    Owen Wilson mag ich nicht. Liegt aber an seinen Rollen. Es gibt nen sehr alten TV Film mit ihm, da spielt er nen Killer und brilliert.

  6. Oh das kenn ich. So ein paar Gesichter kann ich einfach nicht sehen und kann überhaupt nicht sagen, woran das liegt.
    Scarlett Johanssen liegt dabei mit an erster Stelle, dicht gefolgt von Amy Adams. Ich kann einfach die Gesicher nicht sehen. Die Liste ließe sich bestimmt nich fortsetzen, aber das sind die beiden Namen, die mir sofort einfallen.

  7. Sehr interessanter Beitrag. Ich schaue viel zu wenig Filme/Serien aus den VSA. Daher kenne ich einige davon überhaupt nicht.

    Ich bekomme aber einen Hals, wenn Veronica Ferres mitspielt. Ich weiß nicht warum. Vermutlich weil die ständig und immer in deutschen Filmen auftaucht. Vermutlich gibt es in Deutschland nur eine Hand voll Schauspieler und die müssen halt immer ran.

    Zu den Kommentaren.

    Jennifer Aniston fand ich in Friends ganz niedlich, aber heute ist die unwichtig für mich. Ich würde mir heute aber auch nicht mehr Friends anschauen.

    Angelina Jolie kann ich auch nicht ab. In einer Menschenmenge würde die mir gar nicht auffallen. Den Hype um sie verstehe ich nicht. Sowieso, wenn etwas zu stark gehypet wird, dann nervt es mich. Da geht dann halt der Schuss nach hinten los.

    Und Til Schweiger ist für mich eine weinerliche Type. Den einzigen Film mit ihm, den man gesehen haben muss, ist für mich Manta, Manta. mhhh … komisch, da spielt er eine weinerliche Type.

  8. Von den oben genannten mag ich Sandra Bullock, finde die Frau echt toll aus, aber Geschmäcker sind ja verschiedenen. Ich finde es auf jedenfall toll, dass du mal über Schauspieler schreibst die du nicht magst. Ich hatte so was auch schon im Kopf und wollte mal einen Beitrag schreiben über Schauspieler die ich etwas überschätzt finde, da wäre Kristen Stewart bei mir dann auch dabei, denn ich finde nicht das sie Schauspielern kann. Ihre Mimik besteht aus einem Gesichtsausdruck: leidend. Und mehr gibt sie auch nicht wirklich her. Somit nervt sie mich echt in Filmen immer sehr.

    Nicolas Cage, da habe ich jetzt keine große Abneigung oder Vorliebe. Ich habe einige seiner Filme gesehen und fand die gut, aber mit seiner Person kann ich jetzt nicht wirklich was anfangen. Jedoch ist zum Beispiel Knowing ein verdammt guter Film.

    Ich mag ja Gwyneth Paltrow überhaupt nicht. Kann dir hier auch nicht sagen warum, aber irgendwie nervr sie mich sobald ich sie sehe. Filme von ihr meide ich deshalb auch. Robert Downey Jr. hat mich irgendwie auch nie angesprochen, keine Ahnung warum. Für alle anderen Schauspieler gibt es eigentlich schon einen Grund. Til Schweiger ist auch nicht so meines, aber da auch eher weil die Filme immer dasselbe sind und ich sie einfach Leid bin. Deshalb meide ich seine Komödien einfach und gut ists. Tom Cruise kann ich auch nicht wirklich leiden, der erzählt mir einfach zu viel über Scientology und somit schaue ich auch seine Filme nicht mehr.

    1. Achso und noch ganz vergessen Toby Maguire konnte mich auch nie für sich gewinnen, ich fand ja Andrew Garfield viel besser als Spider Man, der hatte für mich dieses typisch nerdige, das ich bei so einer Rolle einfach mag. Schade, dass es mit ihm nur zwei Filme gab.

  9. Bei Nicholas Cage und Sandra Bullock bin ich ganz bei dir. Mir sind beide einfach extrem unsympathisch -.-

    Wen ich noch überhaupt nicht abkann, sind Julia Roberts, Angelina Jolie und Andie MacDowell (heißt die so? Auf jeden Fall hat die mal Shampoowerbung gemacht, und seitdem fand ich sie furchtbar, wenn ich sie in einem Film gesehen hab).

    Bei Männern finde ich die ganzen Schönlinge wie Brad Pitt, Ryan Reynolds oder Channing Tatum gnadenlos überbewertet und dadurch irgendwie unsympathisch … Und jetzt ducke ich mich ganz schnell weg ^^

    1. Ich weiß nicht, warum Ryan Reynolds überall als Schönling und Sexiest Man ever usw bezeichnet wird. Ich find den so mega unattraktiv…
      Brad Pitt ist vielleicht kein Ausnahmeschauspieler, hat aber viele tolle Filme und interessante Rollen gemacht. Den mag ich 🙂
      Und Channing. Na, der ist halt schön 😀

  10. Bore da, Katie.
    Nic Cage ist darstellerisch auf vielen Parties mit dabei. Viel Trash. Allerdings auch anmerkenswertes – wie in ‚Tricks‘. Nicht zu vergessen sein Big Daddy in ‚Kick-Ass’… 🙂

    Miss Bullock gefällt mir in Ihren ernst(er)en Rollen stets am besten. ‚Das Haus Am See‘, ’28 Tage‘ oder ‚Mord Nach Plan‘. Im vielgerühmten ‚Speed‘ wirkt sie wenig – womit sie sich dem Gerücht eines Action-Films auch anpaßt. Jan de Bonts Film wirkt wie Valium auf mich.

    Ich hege keinerlei Begeisterung bei Darstellern, die über keinerlei Talent oder Ausstrahlung verfügen. Mein „Promi“ ist da Tom Cruise, der seit all den Jahren den Part gibt, wie er versucht eine Rolle zu spielen. Zu sehen bekomme ich allerdings immer wieder Tom Cruise – beim händeringenden Versuch (!) in eine Rolle zu kommen.
    Scarlett Johanssen wirkt auf mich wie ein Antiseptikum.
    Lancierte „Komiker“ a la Adam Sandler oder Jason Segel sind weit davon entfernt komisch sein zu können. Aber sowas von weit weg davon.

    bonté

  11. Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht.

    Bei Politikern oder bei anderen Menschen, die aufgrund ihrer Haltung flott polarisieren, schaffe ich das ohne Probleme.

    Aber bei Schauspielern (oder Musikern) geht es mir eher so, dass ich sie manchmal bedaure. Warum? Ich gehe davon aus, dass auch sie ihren Beruf vor allem deshalb ergriffen haben, weil sie damit einer Profession folgen wollen.

    Wie mag es sich anfühlen, wenn man nicht so gut vorankommt und irgendwelche Rollen (zum Beispiel in elenden Daily-Soaps) übernehmen muss? Das – könnte ich mir gut vorstellen – kann echt hart sein.

    LG H 🙂 rst

  12. Interessante Liste 😀
    Sanda Bullock kann ich nachvollziehen, fand aber „Gravity“ und „Heat“ dennoch gut. Tobey Maguire kann ich auch nachvollziehen.
    Nicolas Cage ist aber okay.
    Bei Krysten Ritter weiß ich, glaube ich, auch, was du meinst… aber Jessica Jones werde ich auf jeden Fall sehen und fand sie in der ersten Folge auch gut. Sonst kenne ich sie gar nicht.

  13. Nicholas Cage mag ich auch vollkommen grundlos garnicht 😀 Ich hab letztens einen Film gefunden den ich eigentlich gern schauen möchte, aber da er die Hauptrolle spielt, schiebe ich das vor mir her 😀
    Außerdem kann ich garnichts mit Mads Mikkelsen anfangen, auch wenn den durch Hannibal alle ganz toll finden. Und mit Jude Law werd ich irgendwie auch nicht richtig warm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*